GOOF TROOP

"Goof Troop" ist ein eher einfach gehaltenes Action Adventure für das Super Nintendo. Es basiert auf der gleichnamigen Disney-Zeichentrickserie und erschien am 11. Juli 1993 in den USA, am 25. November dann bei uns und am 22. Juli 1994 schliesslich in Japan.
Die beiden spielbaren Figuren sind der Disney-Held Goofy und sein Sohn Max - man kann entweder allein zocken und sich dabei eine der beiden Figuren aussuchen, oder auch zu zweit, dann ist ein Spieler Goofy, der andere Max. Wobei Goofy und Max sich im Spiel leicht unterschiedlich verhalten. Goofy ist zwar langsam, hat dafür aber ordentlich Muckis. Max ist nur halb so stark wie sein Vater, kann dafür aber ordentlich flitzen und hat somit besser Chancen beim davon laufen.
Die Story beginnt im Hafen von Hundshausen, das im Spiel seinen englischen Original-Namen Spoonerville trägt. Dort waren Goofy und Max zusammen mit ihren Nachbarn Karlo und K.J. bei einem friedlichen Angeltrip, als plötzlich ein Piratenschiff aufgetaucht ist und Karlo und K.J. entführt hat. Für Goofy und Max ist natürlich klar, dass sie ihre beiden Freunde so schnell wie möglich wieder befreien müssen, und so beginnt das Abenteuer!
Ihr steuert die beiden Disney-Figuren aus der Vogelperspektive, das Spiel sieht optisch etwas ähnlich wie "Zelda - A Link to the Past" aus, nur etwas Disney-mässiger. Die Oberwelt scrollt nicht, sondern setzt sich aus vielen einzelnen Bildschirmen zusammen, ähnlich wie bei "The Legend of Zelda" auf dem NES. In den meisten Räumen gilt es, einfach alle Gegner zu besiegen, wobei die Gegner entweder Piraten oder wilde Tiere sind. Besiegen könnt ihr sie, indem ihr ihnen Fässer oder Kokosnüsse ins Gesicht werft - eben was halt so gerade herum liegt! Und deshalb müsst ihr treffsicher sein, denn allzu viel liegt nicht herum, um was ihr daneben werft, ist für immer weg. Zudem gibt es auch Räume, in denen euch Kisten-Schiebe-Rätsel erwarten, die gegen Ende des Spiels richtig knifflig werden. Ausserdem könnt ihr hilfreiche Items wie Schlüssel oder Enterhaken einsammeln, doch dabei müsst ihr genau abwägen, was ihr gerade braucht, denn euer maximaler Item-Bestand ist stark begrenzt: Nur zwei Items könnt ihr gleichzeitig mit euch herum tragen, eben eins in jeder Hand. Kommt ein drittes dazu, muss vorher ein anderes abgelegt werden, kann aber wenigstens jeder Zeit wieder dort, wo ihr es hingelegt habt, abgeholt werden.
Insgesamt gilt es nach diesem Spielprinzip, sich durch insgesamt fünf Level zu kämpfen und zu rätseln, wobei die Speicherung per Passwort erfolgt. Besonders schwierig sind die Level aber nicht, jeder einzelne ist in knapp einer halben Stunde geschafft, geübte Spieler erledigen das ganze Spiel in deutlich unter zwei Stunden. Also vielleicht nicht gerade was für Vollprofis, aber für Disney-Fans oder für Einsteiger ins Genre der Action Adventures ist das von Capcom entwickelte Spiel auf jeden Fall einen Blick wert.
Die Zeichentrickserie "Goof Troop", auf der das Spiel basiert, hat 78 Folgen á 22 Minuten. In Amerika lief sie von 1992 bis 1994, bei uns wurde sie unter dem Namen "Goofy und Max" erst lange nach Release des Spiels zum ersten Mal gezeigt: Ab. Januar 1998 auf Super RTL. Im Moment läuft die Serie jeden Sonntag gegen 9:30 Uhr auf Kabel 1.
Goofy selbst ist aber schon wesentlich älter. Er hatte schon 1932 seinen ersten Auftritt in dem Micky Maus Kurzfilm "Mickys Revue", damals aber noch unter dem Namen Dippy Dawg. Seine eigene Serie bekam er dann ab 1939, ausserdem wurde er in den Micky Maus Comics zur zweiten Hauptfiguren und begleitete das weltberühmte Nagetier auf vielen Abenteuer.
Erfunden wurde Goofy übrigens nicht von Walt Disney persönlich, sondern von Art Babbitt, einem damaligen Mitarbeiter der Disney-Studios. Sein Name basiert auf dem englischen Wort "goofy", das übersetzt "albern" bedeutet.
Fazit: Ahiak! ^^


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo