DIE ANFÄNGE VON MARIO KART

Passend zum aktuellen Thema "Mario Kart" hat Nintendo kürzlich enthüllt, wie das "Mario Kart"-Franchise damals seinen Anfang nahm. Wir erinnern uns: Das gute alte "Super Mario Kart" erschien Ende 1992 bzw. speziell in Europa am 21. Januar 1993 für das Super Nintendo. Dass daraus aber ein Fun Racer mit Mario und Co. werden würde, das ist eher dem Zufall zu verdanken.

Knapp ein Jahr vor "Super Mario Kart" war im Frühsommer 1992 bereits "F-Zero" als Launch-Titel für das Super Nintendo erschienen, damals jedoch noch als Einzelspieler-Titel. In Planung war damals eine Art "F-Zero 2" für mehrere Spieler, wofür das Super Nintendo aber noch zu leistungsschwach war. So probierten die Entwickler also herum, wie man ein Multiplayer-Rennspiel noch umsetzen könnte. Sie fügten also dem Prototyp diverse Elemente hinzu, testeten sie und entfernten sie dann wieder. Dass so irgendwie auch mal Mario seinen Weg ins Spiel fand, ist naheliegend, aber trotzdem im Grunde nur Zufall. Man wollte einfach nur Fahrer finden, die sich auch von hinten gut unterscheiden lassen, was bei 0-8-15-Fahrer mit Rennanzug und Helm ja nun nicht immer gegeben ist. Dass Mario und seine Freunde also letztlich drin geblieben ist, ist der Beginn eines weltbewegenden neuen Genres.

Weil das Super Nintendo aber trotzdem gerade bei zwei Spielern nicht leistungsstark genug war, um das Geschwindigkeitsgefühl eines "F-Zero" zu vermitteln, ist die Tatsache, die letztlich dazu führte, die verhältnismäßig langsamen Karts als Fahrzeuge einzusetzen - ansonsten würden Mario und Co. heute womöglich in Formel 1-ähnlichen Autos oder gar in F-Zero-Gleitern über die Pisten jagen. Dass es jetzt ja den legendären Blue Falcon wieder als auswählbares Fahrzeugteil gibt, ist also ein Rückblick auf diese Entwicklungsgeschichte.

Die Items hinzuzufügen, war dann die Idee von Shigeru Miyamoto. Er wollte aus dem verhältnismäßig langsamen Kartrennen nun eine spaßige Keilerei auf Rädern machen, was eben mit Hilfe der Items umgesetzt werden sollte. Das erste entwickelte Item war eine rutschige Ölpfütze, die später aber zur Bananenschale wurde. Dann wollte das Team aber in erster Linie Items entwickeln, die zum Mario-Universum passen, was die Geburtsstunde für Panzer, Pilz, Stern und Co. war.

Wäre also das Super Nintendo bereits damals so leistungsstark gewesen wie eine heutige Konsole, wer weiß, vielleicht wäre so etwas wie "Mario Kart" nie entstanden und alle heutigen Rennspieler würden sich eher in die Richtung "F-Zero" bewegen. Nichtsdestotrotz hätte ich persönlich auch nichts gegen ein wirkliches neues "F-Zero", aber gut, "Mario Kart 8" in der 200 ccm-Klasse auf "Mute City" und "Big Blue", idealerweise mit dem Blue Falcon als Fahrzeug, das kommt schon sehr nah ran!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo