MII

Seit Samstag ist er in Japan erhältlich, ab Freitag auch bei uns: Nintendos Revolution, der Wii! Eine völlig neueartige Konsole mit genauso neuartigen Funktionen.
So kommen auch die Miis ins Spiel. Das sind kleine Männchen, die man nicht wirklich als Charaktere zählen dürfte, denn sie haben ungefähr so viel Charakter-Tiefe wie eine Mensch-ärger-dich-nicht-Figur. Und im Prinzip haben sie auch genau die gleiche Funktion: Die Miis sind nichts weiter als Figuren, die die Spieler dann im Spiel steuern können. Sie vertreten quasi den Spieler in den Spielen, daher heissen sie auch Mii - gleiche Ausspreche wie das englisch Wort "me", das "ich" bedeutet. Und nebenbei wird aus einem Mii durch umdrehen des M's der Wii.
Was man mit einer Mensch-ärger-dich-nicht-Figur aber nicht bzw. nur mit einem geschickten Händchen und viel Zeitaufwand machen kann, ist, ihm ein persönliches Design verpassen. Mit einem Mii ist das möglich, was die Figur gleichzeitig quasi auch zum Avatar des Spielers in der Online-Welt des Wii macht. Im Mii-Channel könnt ihr euch aus diversen Gesichtsteilen verschiedenster Art euren eigenen Mii zusammen basteln und mit diesem dann die Spiele oder das Internet zu betreten.
Und genau so, wie ein Pokémon-Trainer seine Pokémon immer dabei hat, hat auch ein Wii-Spieler seinen Mii immer bei sich: Bis zu zehn Miis lassen sich auf der Fernbedienung speichern und in jedem anderen Wii weiter verwenden.
Also, Leute: Holt euch den Wii und werdet zum Mii!

Die wichtigsten Spiele mit die Miis sind:

* Wii Sports
* Wii Play
* Wario Ware Smooth Moves


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo