QUIZDUELL

Unser heutiges Spiel hat eigentlich nichts mit Nintendo zu tun - ausser, man lässt es durchgehen, dass in der Kategorie "Computerspiele" ein paar Fragen über Mario und andere Nintendo-Helden dabei sind. Es geht nämlich um "Quizduell", eine App, die derzeit einen unglaublichen Erfolgs-Boom erlebt - vier Millionen Nutzer, das spricht für sich!

Erschienen ist "Quizduell" im Juni 2013 für Android und iPhone. Es handelt sich, wie der Name schon vermuten lässt, um ein Quizspiel. Das ist so weit noch nichts besonderes, denn Quizspiele gibt's ja hunderte. Das besondere ist hier allerdings der Duellfaktor: Ihr seht genau, welche Fragen euer Spielpartner falsch beantwortet hat, und gerade bei Spielen gegen Freunde ist der Ehrgeiz gross, sich nicht zu blamieren.

Jede Runde besteht aus 18 Fragen, aufgeteilt in sechs Kategorien á drei Fragen. Die Auswahl der Kategorien erfolgt dabei abwechselnd, und es ist die gesamte Bandbreite dabei: Neben Allgemeinbildungsthemen wie "Draussen im Grünen", "Rund um die Welt" oder "Im Labor" gibt es auch viele Themen der Pop-Kultur, etwa "Kinofilme", "Comics" und sogar "Computerspiele" - in letztgenannter Kategorie gibt es, wie gesagt, auch einen grossen Haufen an Nintendo-Fragen. Weitere Feinheiten im Spielverlauf abgesehen vom Beantworten der Fragen gibt es nicht, also in erster Linie: Keine Joker! Es kommt also tatsächlich nur darauf an, wer mehr weiss, und es zählt der Ehrgeiz, besser zu sein als der Mitspieler. Dieses simple Konzept hat das Spiel zu einem wahnsinnigen Erfolg gemacht.

Entwickelt wurde "Quizduell" bereits seit 2009, und der kreative Kopf hinter dem Ganzen ist der 31-jährige Schwede Robert Willstedt, der damals noch Geschichtslehrer war. Inzwischen habt ihm "Quizkampen", wie das Spiel im Original heisst, genug eingebracht, um die kleine Firma Feo Media zu gründen. Sogar die TV-Rechte für das Spiel wurden bereits verkauft, ebenso soll ein Buch mit den interessantesten Fragen erscheinen. Fragen gibt es laut Aussage der Entwickler über 25.000 Stück, und jeden Tag kommen angeblich 200 neue dazu, wobei die User auch die Möglichkeit haben, eigene Fragen einzusenden. Bis eine Einsendung allerdings angenommen wird - falls überhaupt - kann es einige Wochen dauern, da einfach die Masse so gross ist.

Bleibt zuletzt zu erwähnen, dass "Quizduell" erfreulicherweise kostenlos ist, das Spiel finanziert sich durch Werbung. Wer aber keine Werbung mag, kann für einen kleinen Preis auch die Premium-Version kaufen. Die ist dann werbefrei, ausserdem kann man seinen eigenen Avatar gestalten und erhält Zugriff auf Statistiken. Der Spielspass stimmt aber auch in der Gratis-Version!


Diese Seite ist Bestandteil von Pilze-Wunderland.de • Hintergrundbild: Offizielles Artwork zu Super Smash Bros. für Wii U, © Nintendo