BlauerWald.de
StartseiteComicsFernsehenMusikSpieleParkPeyoImpressum
Comics Kiosk-Hefte (Bastei)

Von Januar 1991 bis Januar 2002 brachte Bastei Die Schlümpfe in 132 Comic-Heften an den Kiosk. Jedes der Hefte enthielt einen 8-seitigen Schlumpf-Comic, die späteren zusätzlich einen Vierseiter. Diese Seite bietet einen Überblick darüber, welche Geschichte in welchem Heft zu finden ist - Einseiter werden dabei aussen vor gelassen, ausserdem fehlen noch die französischen Originaltitel und viele Inhaltsangaben. Das wird irgendwann noch ergänzt ...

Jahrgang 1991
Ausgabe 1
1 / 1991
  • Die Schlümpfe und die falsche Torte (aus Album 14)
    La gourmandise chez les Schtroumpfs

    Gargamel gelingt es, einige Schlümpfe zu versteinern.

  • Der Flieger-Schlumpf (aus Album 14)
    L'aeroschtroumpf

    Der fliegende Schlumpf will wieder fliegen und lässt sich vom Bastelschlumpf ein Flugzeug bauen.

Ausgabe 2
2 / 1991
  • Trubel um den Überraschungsschlumpf (aus Album 14)
    Les farces du Schtroumpf farceur

    Der Große Schlumpf fordert dem Witzboldschlumpf das Versprechen ab, keine Knallgeschenke mehr zu benützen. Dann findet Gargamel ins Schlumpfdorf, und der Witzboldschlumpf hat eine Idee.

  • Tappsy und die Schlümpfe (aus Album 14)
    Puppy et les Schtroumpfs

    Ein bei Homnibus lebender Hund, mit einem geheimnisvollen Medaillon am Halsband, erscheint bei den Schlümpfen.

    TV 173a. Welpi

Ausgabe 3
3 / 1991
  • Die Lokomoschlumpfe (aus Album 15)
    Le petit train des schtroumpfs

    Die Schlümpfe bauen eine Eisenbahn, die Gargamel in seine Behausung umleitet. Später konstruiert der Bastelschlumpf mit dem Schienenstrang eine Schleife um einen Baum herum, sodass Gargamel und Azraël bei der Verfolgungsjagd endlos im Kreis laufen.

    TV 211a. Die Schlumpfomotive

  • Der Schlumpf mit der Maske (aus Album 14)
    Le Schtroumpfeur masqué

    Ein maskierter Schlumpf treibt sein Unwesen und bewirft alle mit Torten.

    TV 173b. Der maskierte Tortenschlumpfer

Ausgabe 4
4 / 1991
  • Verschlumpftes Teleschlumpf

    Die Schlümpfe erhalten von Homnibus einen Zaubersamen. Von der daraus entstehenden Pflanze wachsen Verästelungen durch das ganze Schlumpfdorf. Deren Blüten können als Telefonmuschel benützt werden, sodass die Pflanze einer Telefonanlage entspricht. Dann wächst ein Ast bis hin zu Gargamels Hütte.

    TV 132b. Der erste Teleschlumpf

Ausgabe 5
5 / 1991
  • Der Schlumpfschlaf des Schlafschlumpfs (aus Album 15)
    L'etrange réveil du schtroumpf paresseux

    Die Schlümpfe präparieren das Dorf und schminken sich selbst älter, dann spielen sie dem nach einem Nickerchen aufgewachten Gammelschlumpf vor, dass er 200 Jahre verschlafen hat.

    TV 124b. Fauli wird fleissig

Ausgabe 6
6 / 1991
  • Ein Geschenk für den Maulwurf (aus Album 15)
    Une taupe chez les Schtroumpfs

    Der Brillenschlumpf verliert seine Brille. Ein Maulwurf, der schlecht sieht, gräbt einen Tunnel vom Schlumpfdorf bis zu Gargamels Haus.

Ausgabe 7
7 / 1991
  • Das tolle Spiel der Schlümpfe

    Die Schlümpfe erfinden das Golfspiel. Während einer solchen Partie nimmt Gargamel zwei von ihnen gefangen.

    TV 222b. Ein Loch für einen Schlumpf

Ausgabe 8
8 / 1991
  • Ein Küsschen für Schlumpfinchen

    Gargamel verkleidet sich neuerlich als Fee Aurora. Dann verwandelt er Schlumpfinchen absichtlich und sich selbst irrtümlich in einen Frosch. Erlösung ist ähnlich dem alten Märchenmotiv möglich.

Ausgabe 9
9 / 1991
  • Die schnelle Schlumpfwehr (aus Album 15)
    Les Schtroumpfs pompiers

    Die Schlümpfe bauen eine Feuerwehr, Gargamel verursacht einen Waldbrand.

Ausgabe 10
10 / 1991
  • Gurgelhals schliesst Frieden

    TV 117a. Gargamel, der Großzügige

Ausgabe 11
11 / 1991
  • Das blaue Kaninchen

Ausgabe 12
12 / 1991
  • Der verschlumpfte Zauberbrunnen

    Ein sprechender Zauberbrunnen tauscht die von den Schlümpfen in sich reingeworfenen alten Gegenstände in neue Sachen um. Dann stellt sich heraus, dass diese Dinge minderwertig sind.

    TV 70. Die tauschenden Schlümpfe

Jahrgang 1992
Ausgabe 13
1 / 1992
  • Wer schön sein will, muss schlumpfen!

    Dem Modeschlumpf wird von den anderen zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt. Er führt das auf seine Nase zurück, läuft in den Wald und begegnet dort Gargamel.

Ausgabe 14
2 / 1992
  • Die zauberhafte Turlitula

    Der Große Schlumpf benötigt eine Turlitula (ein Instrument, mit dem man die unterschiedlichen Töne spielen kann, dessen Ursprung jedoch in der Unendlichkeit verloren ist). Der Musikschlumpf versucht erfolglos, eine solche zu konstruieren, da trifft er im Wald auf die Fee Annemone.

Ausgabe 15
3 / 1992
  • Das grosse Fest der Schlümpfe

    Die Schlümpfe bereiten wieder eine Geburtstagsfeier für den Großen Schlumpf vor. Durch Kuchenduft angelockt, gelangt Azraël ins Schlumpfdorf.

Ausgabe 16
4 / 1992
  • Das Schloss der tausend Spiegel

    TV 236b. Das Spiegelkabinett

Ausgabe 17
5 / 1992
  • Hogathas Talisman

    Schlumpfinchen findet den verlorengegangenen Talisman der Hexe Hogatha. Da Schlumpfinchen daraufhin unheimliche Zauberkräfte entfesseln, aber nicht beenden kann, sucht der Große Schlumpf die Hexe auf. Da sie primär nur an Schönheitssalben interessiert ist, verweist sie der Große Schlumpf gewitzt an Gargamel.

    TV 5. Verhext, verbrüdert und verschlumpft

Ausgabe 18
6 / 1992
  • Die Papierschlümpfe

    Schlumpfinchen schneidet aus verzaubertem Papier Figuren, die lebendig werden und den Schlümpfen einige Streiche spielen. Gargamel wiederholt diesen Zauber und produziert ausgesprochen böse Papierfiguren.

    TV 219b. Die Scherenschnitt-Schlümpfe

Ausgabe 19
7 / 1992
  • Wer nicht hören will, muss schlumpfen

    Der Große Schlumpf muss zu einer Magierversammlung, an der auch Homnibus und Annemone teilnehmen. Währenddessen lockt Gargamel mit einem vergifteten Sarsepareille-Feld die Schlümpfe in die Falle.

Ausgabe 20
8 / 1992
  • Das verschlumpfte Gedächtnis

    Der Leckerschlumpf verliert das Gedächtnis und trifft auf Gargamel, welcher die Situation ausnützt und sich den Weg ins Schlumpfdorf zeigen lassen möchte. Schließlich verliert Gargamel das Gedächtnis und wird von den Schlümpfen zu seinem Haus gebracht.

Ausgabe 21
9 / 1992
  • Das Meisterwerk des Malerschlumpfs

Ausgabe 22
10 / 1992
  • Azrael bei den Schlümpfen

    TV 147b. Alle Geschöpfe sind großartig und schlumpfig

Ausgabe 23
11 / 1992
  • Der kleine Schlumpfzirkus

    Einige Schlümpfe studieren Zirkuskunststücke und wollen vor den anderen eine Zirkusvorstellung aufführen. Brillenschlumpf agiert dabei als Zirkusdirektor, Tolpatschschlumpf versucht ebenfalls eine Artistenrolle zu erhalten.

    TV 39. Zirkus für Baby Schlumpf

Ausgabe 24
12 / 1992
  • Das Schiff der Schlümpfe

Jahrgang 1993
Ausgabe 25
1 / 1993
  • Die Nervensäge

Ausgabe 26
2 / 1993
  • Die grauen Schlümpfe

Ausgabe 27
3 / 1993
  • Abenteuer unter Wasser

    Schlumpfinchen hat von Mutter Natur ein Geschenk erhalten, welches irrtümlich in einen See fällt. Bastelschlumpf konstruiert eine Tauchschlumpf mit Luftpumpe und macht sich auf die Suche.

Ausgabe 28
4 / 1993
  • Ein Schatten spielt verrückt

    Der Lehrlingsschlumpf darf im Labor des Großen Schlumpfes experimentieren. Dabei gelingt es seinem Schatten, sich selbständig zu machen und allerlei Unfug anzurichten. Der Große Schlumpf versucht, den Schatten mit einem durch ein Prisma geleiteten Sonnenstrahl wieder einzufangen.

    TV 152a. Jokeys Schatten

Ausgabe 29
5 / 1993
  • Schlumpfinchens Zauberspruch

    Knapp vor ihrem Geburtstag möchte Schlumpfinchen herausfinden, welche Geschenke sie erhalten wird. Durch Zufall gelingt es ihr, sich in einen Schmetterling zu verwandeln, sodass sie auf Erkundungsflug gehen kann.

Ausgabe 30
6 / 1993
  • Der Archäologenschlumpf

    Archäologenschlumpf und Bergwerkschlumpf gelangen zu den beiden Hälften einer antiken Schatzplantafel. Der Schatz liegt genau unter dem Haus von Gargamel. Die beiden heben mit Hilfe des Maulwurfs eine wertlose Schatzkiste, die sich als Scherz des früheren Witzboldschlumpfs erweist.

Ausgabe 31
7 / 1993
  • Der Muskelschlumpf und die Maschinen

    Die körperliche Schwerarbeit, welche bei einzelnen Schlümpfen anfällt, kann der Muskelschlumpf nicht mehr bewältigen. Da konstruiert der Bastelschlumpf einige Maschinen. Obendrein machen die Schlümpfe dem Muskelschlumpf noch glaubhaft, dass er zu schwach sei.

  • Johann und Pfiffikus - Tausend Taler
    Les mille écus

Ausgabe 32
8 / 1993
  • Ein Dieb im Schlumpfdorf

    Ein Schlumpf entdeckt während eines Gewitterblitzes die Fotografie auf Basis einer lichtempfindlichen Öl-Chlorophyll-Mischung. Daraufhin konstruiert der Bastelschlumpf eine Kamera.

Ausgabe 33
9 / 1993
  • Der Schlumpf und seine Nachbarn

    Ein Schlumpf fühlt sich nachts durch das Geschnarche vom Gammelschlumpf oder anderen Lärm gestört. Er zieht in der Nähe des Schlumpfdorfs in einen großen Baumstumpf.

Ausgabe 34
10 / 1993
  • Die Schlümpfe und die Strohpuppe

Ausgabe 35
11 / 1993
  • Baby Schlumpf im Backtrog

Ausgabe 36
12 / 1993
  • Ein Schlumpf wächst über sich hinaus

Jahrgang 1994
Ausgabe 37
1 / 1994
  • Ferien mit Hindernissen

Ausgabe 38
2 / 1994
  • Die Schlumpfschule

Ausgabe 39
3 / 1994
  • Ein Gespenst wird gebremst

    Ein riesiger Pilz ist entstanden. Da der zum Aushöhlen eines Schlumpfhauses geeignet ist, wird unter den Schlümpfen, die noch zu zweit in einem Haus leben, ausgelost, wer in das neue Pilzhaus ziehen darf. Der Zimperliche Schlumpf gewinnt.

Ausgabe 40
4 / 1994
  • Ein Kätzchen ist weg - wo ist sein Versteck?

Ausgabe 41
5 / 1994
  • Ein Garten lädt die Schlümpfe ein, sein Zauber wird gefährlich sein (aus Album 11)
    Le jardin des Schtroumpfs

    Gargamel baut für die Schlümpfe einen Vergnügungspark mit Fallen. Er fängt einige Schlümpfe sowie Schlumpfinchen. Mit Hilfe des Dummschlumpfs kann er besiegt werden.

  • Ein Ei für den Grossen Schlumpf (aus Album 11)
    Pâques schtroumpfantes

    Konditorschlumpf, Brillenschlumpf und Witzboldschlumpf wollen jeweils unabhängig voneinander dem Großen Schlumpf ein Ei schenken.

Ausgabe 42
6 / 1994
  • Die Schlümpfe sitzen in der Falle

Ausgabe 43
7 / 1994
  • Das Turnier

Ausgabe 44
8 / 1994
  • Der Schlumpfosaurier

    Der Paläontologenschlumpf und der Neugierige Schlumpf finden zwei Dinosauriereier, aus denen ein Brachiosaurier und ein Tyrannosaurus Rex schlüpfen.

Ausgabe 45
9 / 1994
  • Gut geschlumpft ist halbe Arbeit

Ausgabe 46
10 / 1994
  • Viel Geheule um eine kleine Eule

    Schlumpfinchen greift eine kleine Schleiereule auf. Da die Eule den fremden Geruch angenommen hat, wird sie vom Schlumpfinchen unter fachkundiger Anleitung groß gezogen.

Ausgabe 47
11 / 1994
  • Lautes Gegrummel im Tunnel

Ausgabe 48
12 / 1994
  • Ein Wespenstich mit Folgen

    Griesgramschlumpf wird von einer Wespe gestochen und fürchtet sich deswegen vor Bienen und Marienkäfern.

Jahrgang 1995
Ausgabe 49
1 / 1995
  • Die verzauberten Träume

    Ein Schlumpf versucht, mit einem Zauberspruch die Alpträume des Baby Schlumpfes zu vertreiben. Plötzlich träumen nachts alle Schlümpfe von Gargamel.

Ausgabe 50
2 / 1995
  • Viel Rabatz auf dem Rummelplatz

Ausgabe 51
3 / 1995
  • Blumenstrauß und Hochzeitsschmaus

    Ein Rattenfänger sucht für seine Tochter einen Bräutigam, die Schlümpfe sollen bei der Hochzeit Musik aufspielen. Als Gargamel davon erfährt, verkleidet er sich und wirbt um die Tochter.

Ausgabe 52
4 / 1995
  • Rotschlumpfchen und der böse Wolf

    Die Schlümpfe und Schlumpfinchen spielen das Märchen Rotkäppchen in Form eines Rollenspiels nach. Sechs Schlümpfe schlüpfen dabei in ein Wolfsfell und stoßen auf Gargamel.

Ausgabe 53
5 / 1995
  • Auf der Suche nach dem Goldenen Pilz

  • Die Muse des Dichterschlumpfs

    Der Dichterschlumpf möchte so gern von der Muse geküsst werden und wird depressiv und introvertiert.

Ausgabe 54
6 / 1995
  • Der neugierige Schlumpf und die Antwort-Fee

    Der Neugierige Schlumpf geht noch mit einem Hampelmann spazieren, wirkt recht naiv, kindlich und stellt viele Fragen. An den Großen Schlumpf: "Großer Schlumpf, warum hast du einen weißen Bart?" "Warum ich einen ... - Na, weil ich der Große Schlumpf bin!" "Und warum bist du der Große Schlumpf?" "Warum ... - Weißt du, ich bin der Große Schlumpf, weil ich der älteste der Schlümpfe bin! So ist das! Und jetzt wirst du ein bißchen draußen mit deiner Puppe schlumpfen, weil ich arbeiten muss!". Oder Fragen an den Brillenschlumpf: "Warum hauen dir die Schlümpfe immer was über den Kopf, wenn du deine Ratschläge schlumpfst?" "Weil sie SCHLÜMPFE sind!". Vor allem gelingt es ihm, Gargamel zu einem inneren Monolog anzuregen: "... Wenn es allerdings darum geht, warum ich die Schlümpfe fangen will, muss ich zugeben, dass das eine Frage ist, die ich mir eigentlich noch nie gestellt habe! Also wenn ich ein Schlumpf wäre, würde ich wahrscheinlich auch gerne wissen wollen, warum ich so verabscheut werde!"

Ausgabe 55
7 / 1995
  • Ein Schlumpf taucht unter

  • Der hohle Baum

Ausgabe 56
8 / 1995
  • Gruselstunde im Schlumpfkino

  • Gurgelhals hat Geburtstag

    Gargamel hat Geburtstag und ist sehr traurig ("Und das mir, der sich so sehr Geschenke zum Geburtstag wünscht! Schluchz! ... Keiner liebt mich! Keiner denkt an mich! Das ist nicht gerecht!"). Die Schlümpfe erfahren davon und beschließen, ihrem Gegner eine Freude zu bereiten.

Ausgabe 57
9 / 1995
  • Im Schlumpfdorf geht's rund (aus Album 12)
    Le peinture schtroumpf

    Die Schlümpfe sollen im Dorf alles neu streichen. Gargamel experimentiert mit einer Farbe, welche Menschen und Gegenstände unsichtbar machen kann.

Ausgabe 58
10 / 1995
  • Der Bastelschlumpf im Bastelrausch (aus Album 12)
    Le schtroumpf bricoleur

    Die Schlümpfe wollen anlässlich des 542. Geburtstages des Großen Schlumpfs einen Kuchen backen. Der Bastelschlumpf erfindet eine Bohrmaschine und verursacht damit Ärger.

  • Der laute Schlumpf

Ausgabe 59
11 / 1995
  • Gefahr im Winterwald

  • Die Schneeschlümpfe

Ausgabe 60
12 / 1995
  • Der Schlumpf, den keiner riechen konnte

  • Zauberkönig Gurgelhals

Jahrgang 1996
Ausgabe 61
1 / 1996
  • Der Seefahrerschlumpf

    Der Seefahrerschlumpf bricht auf, um das Meer kennenzulernen. Dabei kommt er auf eine Insel und begegnet dort den Flümpfen, welche wie die Schlümpfe eine Population mit einem Großen Flumpf, Brillenflumpf, Flumpfinchen und einem bösen Zauberer (dt. "Röchelhals" in Analogie zu "Gurgelhals") etc. bilden. Die Flümpfe wirken vergleichsweise prähistorisch, tragen mit Ausnahme des Flumpfinchens kein Gewand und haben üppiges schwarzes Haar.

  • Der bärtige Schlumpf

    Ein Schlumpf hätte schon gerne einen Bart. Da dem Großen Schlumpf Barthaare erst im Alter von 295 gewachsen sind, versucht er es mit Zauberei.

Ausgabe 62
2 / 1996
  • Ein Lügenschlumpf sagt die Wahrheit

  • Ein Spassvogel schlumpft auf

Ausgabe 63
3 / 1996
  • Beim Schlumpffest schnappt die Falle zu (aus Album 12)
    Une fête schtroumpfante

    Gargamel verkleidet sich als weißer Hase und wird von den Schlümpfen in die Luft geschossen.

  • Die Schlümpfe und die falsche Torte (aus Heft 1)
    La gourmandise chez les Schtroumpfs

    Gargamel gelingt es, einige Schlümpfe zu versteinern.

  • Die goldene Falle (aus Album 7)
    Pièges à Schtroumpfs

    Gargamel stellt unterschiedliche Fallen auf und fängt fast alle Schlümpfe.

Ausgabe 64
4 / 1996
  • Viva la Pizza!

  • Hetzjagd auf Gurgelhals

Ausgabe 65
5 / 1996
  • Kurven, Crashs und Karambolagen

    Die Schlümpfe veranstalten mit ihren Tretautos ein Autorennen. Gargamel kommt ihnen in die Quere und wird gegen einen Baum geschleudert. Der bewusstlose Zauberer wird von der Rotkreuzstaffel der Schlümpfe versorgt und in seine Hütte transportiert.

  • Ein schlumpfiges Rezept

    Ein Schlumpf erzeugt eine elastische Masse und stellt damit Luftballons her.

Ausgabe 66
6 / 1996
  • Das Schlumpfdorf im Tekkno-Fieber

    Die Schlümpfe eröffnen im Wald eine Diskothek. Gargamel überfällt sie und stürzt bei der Verfolgungsjagd in eine Schlucht und verliert sein Bewusstsein. Wegen der Wölfe und Füchse fühlen sich die Schlümpfe verpflichtet, den Hexer nicht einfach seinem Schicksal zu überlassen und transportieren ihn in sein Haus. Vor dem erwachenden im Bett gefesselten Gargamel tanzen sie und machen Musik.

  • Das kleine Phantom

    Einigen Schlümpfen begegnet im alten Wachturm ein kleines Gespenst.

Ausgabe 67
7 / 1996
  • Ein Riese räumt auf

  • Bewährung für den Brillenschlumpf

    Der Brillenschlumpf wird von einigen Schlümpfen wegen seiner Feigheit gehänselt. Um seinen Mut unter Beweis zu stellen, soll er vor Gargamel treten und ihn ärgern.

Ausgabe 68
8 / 1996
  • Freistoß - Kopfball - Tooooor!!

    Die Schlümpfe bauen ein Fußballstadium und spielen dort. Gargamel wird durch den Lärm aufmerksam, vermutet Wettgelder und schlägt ein Elferschießen vor.

  • Die Naschkatze

    Der Leckerschlumpf trinkt einen Zaubertrank, den er für eine Suppe hält. Daraufhin wächst ihm ein langer Schwanz.

Ausgabe 69
9 / 1996
  • Saltos, Tiere, Sensationen

  • Gurgelhals und die Vogelschlumpfe

Ausgabe 70
10 / 1996
  • Der Trompetenschlumpf trumpft auf

    Der Trompeterschlumpf liefert für das Schlumpforchester unbrauchbare Beiträge und übt im Wald, wo er von Gargamel aufgegriffen wird. Um letztlich an die anderen Schlümpfe heranzukommen, versucht Gargamel, der eine Trompete und offenbar auch ein musikalisch kultiviertes Ohr besitzt, dem Gefangenen das Spiel beizubringen.

  • Die Weihnachtsüberraschung

    Gargamel muss dem Weihnachtsmann versprechen, brav zu sein, und außerdem für ihn in Vertretung die für die Schlümpfe gedachten Geschenke in der Nähe des Schlumpfdorfs abliefern. Die Schlümpfe finden die Geschenke, erfahren von Gargamels Einsamkeit und stellen ihm Kuchen und Geschenke vor seine Tür. Großer Schlumpf und Gargamel rufen einander aus einiger Entfernung Weihnachtswünsche zu.

Ausgabe 71
11 / 1996
  • Ein Schlumpf in Not

  • Feuerprobe für den Anglerschlumpf

Ausgabe 72
12 / 1996
  • Der Schlumpf vom anderen Stern

  • Ein Baby für Gurgelhals

Jahrgang 1997
Ausgabe 73
1 / 1997
  • Drama um eine Wassernixe

    Gargamel versucht neuerlich, ein Schlumpfinchen herzustellen. Beim entscheidenden Zauber schlägt aber ein Blitz ein. Das so entstandene Wesen ist oberhalb der Gürtellinie ein Schlumpfinchen, unterhalb weist es einen Fischschwanz auf. Da diese Nixe gutmütig und naiv ist, versucht Gargamel, mit ihrem Gesang die Schlümpfe anzulocken.

  • Endstation für Azrael

    Schlumpfinchen versucht, eine weiße Maus vor Azrael zu retten.

Ausgabe 74
2 / 1997
  • Die Mini-Schlümpfe auf dem Mond

    Es scheint, als ob einige Mondbewohner die Schlümpfe besuchen. Daraufhin zeigen sie den Mini-Schlümpfen und Sassette den Mond. Da Gargamel vom Gold der Mondbewohner hört, versucht er, eine Rakete zu konstruieren, um ebenfalls auf den Mond zu fliegen.

  • Der Feinschmeckerschlumpf und das Zahnmäuschen

    Die Schlümpfe glauben an Zahnmäuschen, und dem Leckerschlumpf droht ein Milchzahn auszufallen.

Ausgabe 75
3 / 1997
  • Flucht vor der Sintflut

    Starke Regenfälle und der steigende Fluss drohen das Schlumpfdorf zu überschwemmen. Bastelschlumpf und Brillenschlumpf bauen sicherheitshalber eine Arche. Schließlich wird das Schlumpfdorf und auch Gargamels Behausung von den Fluten arg in Mitleidenschaft gezogen.

  • Die Schlümpfe und die Schlangenpost

    Der Große Schlumpf erhält einen Brief. ("Der ist von meinem Vetter, dem Großen Schtrumpf! Er schickt euch einen Gruß von euren Vettern, den Schtrümpfen. [...] Die Schtrümpfe leben auf der anderen Seite der Berge.") Daraufhin schreibt jeder Schlumpf dem ihm zugehörigen Vetter. Die Schtrümpfe sehen anatomisch betrachtet so wie Schlümpfe aus, sie sind auch blau, allerdings tragen sie grüne Hosen und Mützen. Schtrumpfinchen trägt Schuhe und Mütze in grün, das Kleid in weiß und rotbraunes Haar. Der Große Schtrumpf ist wie der Große Schlumpf rot gekleidet, hat aber einen rotbraunen Bart.

Ausgabe 76
4 / 1997
  • Skating-Fieber

    Bastelschlumpf erfindet Inliner. Gargamel bastelt sich ebenfalls solche Schuhe, um die Schlümpfe besser fangen zu können.

  • Der kleine Fuchs

    Schlumpfinchen findet ein kleines Fuchsjunges und versucht, dessen Familie wiederzufinden.

Ausgabe 77
5 / 1997
  • Frau Natur und der Heiratsschwindler

    Die Mini-Schlümpfe und Sassette besuchen Mutter Natur. Da sie einsam ist, geben sie über Brieftauben eine Kontaktanzeige auf. Wegen der zugleich in Aussicht gestellten Mitgift wirbt Gargamel um sie.

  • Das bärtige Schlumpfinchen

    Während einer Heuschnupfenepidemie irrt sich der Große Schlumpf bei der Medizin, daraufhin wachsen den Schlümpfen üppige Kopfhaare und Barthaare. Dummschlumpf soll ein Gegenmittel aus dem Wald holen und begegnet Gargamel.

Ausgabe 78
6 / 1997
  • Die Schlümpfe bei Familie Nimmersatt

    Einige Schlümpfe finden in der Dämmerung in einem großen Turm Zuflucht. Dort finden sie auch einen gedeckten Tisch und Bett in für sie passender Größe vor. Der Turm wird vom Riesen Grossmaul, seiner Mutter und seinen sechs Töchtern – Zwerge in Schlumpfgröße – bewohnt. Als Gargamel später den Riesen aufsucht, kommt es zu einem Streit zwischen den beiden. Aus Sympathie den sechs Zwerginnen gegenüber ergreifen die Schlümpfe Partei für Grossmaul.

  • Das Meerschweinchen-Rennen

    Einige Schlümpfe machen ein Rennen auf Meerschweinchen.

Ausgabe 79
7 / 1997
  • Die Schlümpfe und der Zaubertrank

    Schlumpfinchen lässt sich vom Lehrlingschlumpf einen Liebestrank brauen. Er trinkt davon, was zur Folge hat, dass Schlumpfinchen und weitere Schlümpfe angezogen werden und schließlich händchenhaltend eine lange Kette bilden, zu der auch noch Gargamel hinzukommt. Der Große Schlumpf weiß kein Gegenmittel, Gargamel jedoch kennt eines.

  • Bahnfahrt mit Hindernissen

    Bergwerkschlumpf und Bastelschlumpf haben den Eisenbahnbetrieb modifiziert. Der Zug fährt nun mit Kohlebetrieb, ohne Schienen und auf Gummirädern. Dennoch begegnen sie Azrael und Gargamel.

Ausgabe 80
8 / 1997
  • Der verwunschene Ritter

    Ein mächtiger Zauberer will die Ehe seiner Tochter, einer Waldfee, mit einem Ritter verhindern und verwandelt die beiden in Frösche. Die Schlümpfe wollen den beiden helfen, erlösen vom Zauber ist durch Küssen möglich.

  • Gurgelhals und das Krokodil

    Gargamel kauft von einem Wanderhändler ein junges Krokodil, will es großziehen und gegen Schlümpfe abrichten.

Ausgabe 81
9 / 1997
  • Der Brillenschlumpf als Ordnungshüter

    Bastelschlumpf konstruiert Tretautos für die Schlümpfe. Die dadurch entstehenden Verkehrsprobleme – Vorfahrt, Verkehrszeichen, Bahnübergang, Schutzweg für Sassette, Lärm – muss der Brillenschlumpf lösen. Strafzettel werden ohne weitere Folgen oder Zahlungspflicht (die Schlümpfe benützen kein Geld) ausgestellt. In den Parkuhren befinden sich Schnecken, welche für die Dauer des Parkvorgangs Sarsepareille-Blätter erhalten.

  • Der Außerirdische Schlumpf und der Tagamogh

    Ein außerirdisches Wesen in Schlumpfgröße besucht die Schlümpfe und zeigt ihnen sein Begleittierchen.

Ausgabe 82
10 / 1997
  • Die Schlümpfe und das Findelkind

    Eine reiche Gräfin verliert bei einem reißenden Bach ihr Baby, sodass es in einem Korb davongeschwemmt wird. Motiviert durch die Belohnung macht sich Gargamel auf die Suche auf. Schließlich fischen die Schlümpfe das Baby aus dem Wasser, finden heraus, wo es hingehört, und bringen es der Familie, der sie bereits bekannt sind, zurück.

  • Ente gut, alles gut!

    Der Musikschlumpf ist mit dem Klang seiner Trompete im Schlumpforchester unerwünscht. Schließlich ist eine Ente von den Lauten des Instruments fasziniert.

Ausgabe 83
11 / 1997
  • Karneval der Schlümpfe

  • Mission Venus

Ausgabe 84
12 / 1997
  • Giftalarm im Land der Schlümpfe

  • Olaf, der kleine Wikinger

Sonderheft
"Weihnachten"

1997
  • Die wundersame Weihnachstanne

    Gargamel fängt einige Schlümpfe und möchte aus ihnen eine Suppe machen. Der eintreffende Weihnachtsmann verhindert sein Tun, schließlich feiern alle Heiligabend in Gargamels Hütte. Eine wohlverdiente, vom Weihnachtsmann initiierte Bestrafung, bricht der sehr versöhnliche Große Schlumpf nach einer kurzen Weile ab.

Jahrgang 1998
Ausgabe 85
1 / 1998
  • Das Camping-Abenteuer im Schlumpfwald

  • Die Schlümpfe am Berg der Wünsche

Ausgabe 86
2-3 / 1998
  • Hundejagd im Schlumpfenwald

    Gargamel gelingt es, den Yorkshire-Terrier der Müllerskinder zu entführen. Der Hund kann ausreißen und flieht zu den Schlümpfen.

  • Die vergessene Grotte

Ausgabe 87
4 / 1998
  • Ostern im Schlumpfland

    Gargamel betrachtet seine Ersparnisse ("Wie gerne würde ich all mein Geld gegen einen Schlumpf eintauschen"). Sein Gold wird ihm später von einem Troll gestohlen, welcher die Schlümpfe aufsucht, um sie für weiteres Gold an Gargamel zu verraten. Dann hört der Troll von der Philosophie der Schlümpfe (Großer Schlumpf: "Wir haben kein Gold, sind aber dennoch reich! Freundschaft, die Lebenslust, das Teilen mit anderen und die Freude an kleinen Festen, das ist unser Reichtum!").

  • Besuch von Opa Schlumpf

    Opa Schlumpf besucht die Schlümpfe und zeigt sich für sein Alter erstaunlich rüstig.

Ausgabe 88
5 / 1998
  • Die Schlümpfe und der Bougloubou

  • Gurgelhals und die Drachenhöhle

Ausgabe 89
6 / 1998
  • Schnitzeljagd mit Gurgelhals

    Es ist Schulschluss. Schlumpfinchen teilt an den Brillenschlumpf, den Muskelschlumpf und an andere die Zeugnisse aus. Da der Große Schlumpf weg muss, bittet er Schlumpfinchen, auf die Schlümpfe aufzupassen. Die Schlümpfe teilen sich in zwei Gruppen und veranstalten eine Schnitzeljagd, von der schließlich auch Gargamel erfährt. Der wird aber von seiner Mutter wegen seines schlechten Zeugnisses aus der Zaubererschule zum Lernen gezwungen. Gargamel erklärt ihr, dass er mit den Schlümpfen "nur spielen" wollte.

  • Der Zwilling des Zauberers

    Gargamel erhält Besuch von seinem Zwillingsbruder, dem gutmütigen Dichter. Der Zwilling sieht wie Gargamel aus, trägt wie er einen schwarzen Kittel mit einem weißen Flicken, besitzt jedoch blaue Schlapfen. Die Schlümpfe verwechseln ihn zunächst mit dem Zauberer, nehmen aber dann seine Hilfe an, um Gargamels neueste Rachepläne zu vereiteln.

Ausgabe 90
7 / 1998
  • Ferien-Spaß am Meer

    Die Schlümpfe machen Urlaub am Meer und werden dort von Gargamel und seinem Vetter, dem Eisverkäufer, gejagt. Der Vetter sieht grundsätzlich wie Gargamel aus, trägt aber eine andere Kleidung und einen Schnurrbart.

  • Super-Schlumpf

    Ein Schlumpf, welcher in Analogie zu Superman als Superschlumpf auftritt, rettet eine Waldfee, die Schlumpfinchen ähnlich sieht.

Ausgabe 91
8 / 1998
  • Das Geheimnis des roten Honigs

  • Ein Geschenk für den Überraschungsschlumpf

Ausgabe 92
9 / 1998
  • Die Schlümpfe und der Zaubertanz

    Die Schlümpfe lernen einen musizierenden Kobold kennen. Eines seiner Instrumente ist eine Flöte mit sechs Löchern, deren Flötentöne Menschen und Schlümpfe zum Tanzen zwingen. Der Kobold wird von Gargamel, welcher bereits Schlumpfinchen gefangen hält, aufgegriffen. Gargamel fordert ihn auf, ihm einen Plan zu zeichnen, mit dem er ins Schlumpfdorf gelangen kann. Der Kobold befreit Schlumpfinchen, Gargamel benützt den Plan und findet zu einem Zyklopen.

  • Tintenfisch in Olivenöl

    Zwei Schlümpfe lernen ein Tintenfischbaby kennen. Nachdem es von Gargamel gefangengenommen wird, locken sie die Mutter des Babys zum Hexenmeister.

Ausgabe 93
10 / 1998
  • Gurgelhals hebt ab

  • Die Hochzeit der Außerirdischen

Ausgabe 94
11 / 1998
  • Die Insel der Meerjungfrau

  • Das ferngeschlumpfte Flugzeug

Ausgabe 95
12 / 1998
  • Der Winterschlaf-Schlumpf

    Die Schlümpfe beobachten in der kalten Jahreszeit einige Tiere beim Winterschlaf. Gammelschlumpf legt sich zu einem Siebenschläfer dazu und nickt ein. Später werden die beiden von einem Tierfänger gefunden; mit Hilfe eines Bären können ihm die anderen Schlümpfe die Beute abjagen.

  • Gurgelhals und die geheimnisvolle Knolle

    Gargamel bekämpft eine Pflanze, welche die Brennnesselfelder seines Gartens überwuchert, mit einem Gift. Dabei bildet sich eine bewegliche aggressive Knolle, welche Schlümpfe attackiert. Der Große Schlumpf erkennt die Wirkung von Gargamels Gift und neutralisiert sie.

Sonderheft
"Endlich Frühling!"

1998
  • Wo bleibt der Frühling? (aus Bastei-Album 1)

    Gargamel und die Schlümpfe leiden gleichermaßen unter einem nicht enden wollenden Winter. Da sich der Hexenmeister ausrechnet, dass die Schlümpfe bald verhungern werden, wenn die enorme Kälte noch einige Zeit andauert, vergiftet er Mutter Natur. Der Große Schlumpf versucht, ein Gegenmittel zu finden.

    TV 148. Das Osterfest der Schlümpfe

  • Der kleine Brotschlumpf (aus Bastei-Album 10)
    Le petite schtroumpf de pain

    Der Leckerschlumpf begegnet einem lebendigen Brotschlumpf.

Jahrgang 1999
Ausgabe 96
1 / 1999
  • Silvester-Party mit Schrecken

  • Ein Blitz für Gurgelhals

Ausgabe 97
2 / 1999
  • Der unheimliche Schneemensch

    Gargamel verkleidet sich als Schneemensch, plündert einige Leute aus und bringt so einen tatsächlich in der Gegend lebenden Schneemenschen in Misskredit. Als Gargamel auch noch einige Schlümpfe einfängt, sorgen Opa Schlumpf und der echte Schneemensch dafür, dass Gargamel eingesperrt wird.

  • Gurgelhals und die Spinnen-Falle

    Gargamel setzt eine giftige Spinne frei. Sie gelangt in das Schlumpfdorf, wo der Große Schlumpf die Gefährlichkeit des Tiers sofort erkennt und sie mit Schlumpfgas bekämpfen lässt. Die Schlümpfe können die Spinne einfangen und bringen sie zu Gargamel. Sie beißt ihn, er fällt in Ohnmacht.

Ausgabe 98
3 / 1999
  • Die große Flut

  • Super-Schlumpf gegen Super-Gurgelhals

Ausgabe 99
4 / 1999
  • Vier Hexen und der magische Stein

  • Der Schlumpf, der Schluckauf hatte

Ausgabe 100
5 / 1999
  • Muttertag bei den Schlümpfen

    Die Schlümpfe erleben erstmals den Muttertagsbrauch und sehen, wie liebevoll eine Wikingermutter mit ihrem, den Schlümpfen bekannten, Sohn umgeht. Sie sind davon ausgesprochen betroffen, sogar der Muskelschlumpf vergießt eine Träne. Der nun berechtigten Frage, warum sie Schlümpfe keine Mutter haben, kann der Große Schlumpf elegant ausweichen: Sie besuchen die als ältere Frau personifizierte Mutter Natur.

  • Der Schlumpf und der kleine Indianer

    Ein Schlumpf begegnet einigen Indianern, Gargamel endet am Marterpfahl.

Ausgabe 101
6 / 1999
  • Die Schlümpfe und das Spukschloss

  • Der Schlumpf und der Zauberspiegel

Ausgabe 102
7 / 1999
  • Nasses Chaos bei den Schlümpfen

  • Ein schlumpfiger Sommertag

Ausgabe 103
8 / 1999
  • Urlaubsreise mit Überraschungen

  • Gefährliche Wildwasserfahrt

Ausgabe 104
9 / 1999
  • In der Schule der kleinen Feen

  • Die Schlümpfe und der böse Wolf

Ausgabe 105
10 / 1999
  • Die Goldenen Eicheln

  • Der Fliegerschlumpf will hoch hinaus

Ausgabe 106
11 / 1999
  • Der Krieg der Zauberer

  • Die Schlümpfe und die kleine Eule

Ausgabe 107
12 / 1999
  • Der falsche Weihnachtsmann

    Zu Weihnachten: Der verkühlte Weihnachtsmann besucht Gargamel und fordert ihm einen Stärkungstrunk ab. Gargamel mixt ihm ein Schlafmittel, nimmt später dem Schlafenden die Kleidung ab, verkleidet sich selbst als Weihnachtsmann und versucht, mit den fliegenden Rentieren in das Schlumpfdorf zu gelangen.

  • Ein Verräter unter den Schlümpfen

    Es scheint, als ob ein Schlumpf die Absicht hat, die anderen gegen Gold an Gargamel zu verraten.

Jahrgang 2000
Ausgabe 108
1 / 2000
  • Im Schloss des ewigen Eises

    Der blaue Vogel, ein Symbol für das gute Wetter, und einige Menschen sind im Schloß des ewigen Eises gefangen. Die Schlümpfe erfahren davon und versuchen, sie zu befreien.

  • Die Schlümpfe und der Zaubervogel

    Die Schlümpfe befreien einen Vogel und entdecken, dass er ausgesprochene Wünsche erfüllt. Dann gelingt es Gargamel, den Vogel gefangenzunehmen.

Ausgabe 109
2 / 2000
  • Rettung in letzter Sekunde

  • Freddy, das freche Frettchen

Ausgabe 110
3 / 2000
  • Wo schlumpft denn nur der Frühling?

  • Gefahr aus der Luft

Ausgabe 111
4 / 2000
  • Schlumpfige Osterüberraschung

    Zu Ostern scheint es, als ob die Osterglocken das Schlumpfdorf vergessen. Daraufhin finden die Schlümpfe im Wald ein großes Ei, aus dem ein kleiner Dinosaurier zu schlüpfen droht.

  • Angriff der Riesenspinnen

    Die Schlümpfe werden von großen schwarzen Spinnen attackiert; Gargamel steckt dahinter.

Ausgabe 112
5 / 2000
  • Die Schlümpfe und die kleinen Gespenster

  • Glu-Glu, der kleine Pinguin

Ausgabe 113
6 / 2000
  • Gefährliche Ferien

    Einige Schlümpfe machen in einem Tretautobus Ferien und wollen bis ans Meer. Sie fahren auch am alten Wachturm vorbei, welcher nach den Ausführungen vom Brillenschlumpf im Jahr 800 errichtet wurde. Ein Gorilla von einer Gauklertruppe entführt Schlumpfinchen und später Azrael.

  • Die Schlümpfe und die Waschbären

    Die Schlümpfe begegnen jungen Waschbären, welche ihnen die Äpfel waschen und im Schlumpfdorf einige Reinigungsarbeiten übernehmen.

Ausgabe 114
7 / 2000
  • Besuch der netten Neffen

  • Zu viel des Guten

    Dem Gärtnerschlumpf begegnen einige merkwürdige Zwerge, die ihm helfen und sich dann vermehren.

Ausgabe 115
8 / 2000
  • Die fiesen Nachbarn

  • Die Schlümpfe und der kleine Drache

    Sassette findet einen Feuer speienden rosa Babydrachen.

Ausgabe 116
9 / 2000
  • Don Quichotte

  • Schlumpfinchen und das Meerungeheuer

Ausgabe 117
10 / 2000
  • Die Schlümpfe und die wilden Riesenmöhren

    Der Zauberlehrling erzeugt eine gefährliche Mixtur, aus welcher lebendige Riesenmöhren entstehen.

  • Glück im Unglück

Ausgabe 118
11 / 2000
  • Halloween bei den Schlümpfen

  • Die Schlümpfe und das Stinktier

Ausgabe 119
12 / 2000
  • Schlumpfige Weihnacht

  • Chaos im Winterwald

Jahrgang 2001
Ausgabe 120
1 / 2001
  • Eisige Zeiten für Gurgelhals

    Die Schlümpfe üben Schlittschuhlaufen. Gargamel lockt sie mit einer kleinen grünen Hexe in eine Falle.

  • Der verwunschene Frosch

    Gargamel wird von einem Zwerg in einen Frosch verwandelt. In der Froschgestalt gelingt es ihm erstmals, Schlümpfe in sein Maul zu nehmen. Dann trifft er auf eine Wäscherin, die in ihm einen verwunschenen Frosch zu sehen glaubt.

Ausgabe 121
2 / 2001
  • Die Schlümpfe und die Schneemänner

    Die Schlümpfe formen einige Schneemänner, welche nach ohne nähere Erklärung nach einiger Zeit lebendig werden und mit Gargamel den Nordpol aufsuchen.

  • Die Schlümpfe und das dumme Schaf

    Die Schlümpfe scheren Wolle von einige Schafen ab und bekommen daraufhin Ärger mit dem Hirtenhund.

Ausgabe 122
3 / 2001
  • Motro, das hölzerne Monster

  • Gurgelhals und die Ente

Ausgabe 123
4 / 2001
  • Gefahr für den Osterhasen

  • Schlumpfige Ostereier

Ausgabe 124
5 / 2001
  • Duell am Himmel

  • Der kleine Panda

Ausgabe 125
6 / 2001
  • Schlumpfinchen geht in die Luft

  • Gurgelhals kommt auf den Hund

Ausgabe 126
7 / 2001
  • Die Mini-Schlümpfe (nicht identisch mit der gleichnamigen Geschichte aus Album 13)

  • Das Duell auf dem Gleis

    Einige Schlümpfe benützen wieder ihre Eisenbahn. Gargamel baut daraufhin aus einem Wassertank eine Lokomotive und verfolgt sie.

Ausgabe 127
8 / 2001
  • Vielfraß und die Eidechsen

    Im Eintausch gegen einen Monat Verköstigung bringt Grossmaul dem Hexenmeister Gargamel zwei Eidechsen, welche bevorzugt Sarsepareille, oder alles, was danach riecht (etwa Schlümpfe), fressen. Mit einem Nettigkeitsspray, welchen der Große Schlumpf für den Miesepeterschlumpf entwickelt hat, und einem Sarsepareilleparfüm versuchen die Schlümpfe der Situation Herr zu werden.

  • Die Rattenjäger

    Gargamel heuert Rattenfänger gegen die Schlümpfe an. Allerdings wissen die Kerle nicht, wie Schlümpfe aussehen.

Ausgabe 128
9 / 2001
  • Gurgelhals geht baden

  • Die Schlümpfe und die lebenden Zweige

Ausgabe 129
10 / 2001
  • Schlumpfinchen und die Schildkröte

  • Die Schlümpfe und der Pelikan

Ausgabe 130
11 / 2001
  • Die Schlümpfe und der böse Wolf

  • Der geheimnisvolle Ritter

Ausgabe 131
12 / 2001
  • Das Geheimnis der kleinen Elfentanne

  • Die Majoretten aus dem Zauberspiegel

Jahrgang 2002
Ausgabe 132
1 / 2002
  • Käpt'n Grünbart, der Pirat

    Die Schlümpfe versuchen, einen von Piraten entführten jungen Prinzen zu befreien.

  • Die Schlumpfroller

    Einige Schlümpfe konstruieren mit dem Bastelschlumpf Schlumpfroller. Dann versuchen sie, den von der befreundeten Müllerstochter entführten Hasen aufzufinden.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Die Schlümpfe (Comic-Geschichten) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.



Inoffizielle Schlümpfe-Fanpage, die offizielle Schlumpf-Seite finden Sie unter www.smurf.comImpressumDatenschutz