Banner st-gerner.de

Blog

Meine Top 5 Videogame-Alben 2020

geschrieben von Stephan am 2021-01-11 22:51:35

Jeden Montag Abend moderiere ich auf Kibo.FM die Nintendo-Show Pilze-Wunderland on air. Als Moderator einer Videogame-Sendung muss ich freilich auch die Neuerscheinungen in Punkto Videogame-Soundtracks im Auge bzw. im Ohr behalten. Anfang des Jahres 2021 habe ich nun meine persönliche Top 5 der Videogame-Alben des Jahres 2020 zusammengestellt und den Hörern meiner Sendung vorgestellt. Hier könnt ihr nun die Hitliste noch einmal nachlesen.

Pokérus Project - PokéMemories: Stay Home
Cover von PokéMemories: Stay Home • © Pokérus Project

Platz 5: Pokérus Project - PokéMemories: Stay Home

Das Pokérus Projekt ist eine Band aus dem südamerikanischen Land Chile. Dort treten sie nicht nur auf lokalen Conventions auf, sondern veröffentlichen auch ihre CDs: Diese enthalten Remixe von diversen Videogame-Melodien. Der Schwerpunkt liegt dabei zwar auf Pokémon, doch nicht nur. Nichtsdestotrotz ist auch die Band selbst nach dem Pokémon-Franchise benannt: Der Pokérus ist nämlich ein gutartiger Virus, der in den Pokémon-Editionen eure Monster befallen kann, was ihnen mehr Fleißpunkte einbringt. Besonders nennenswerte Stücke von Pokérus Project sind vor allem Riding on the Stars, eine Vertonung des Songs aus dem letzten Kapitel des Gold & Silber-Arcs im Manga Pokémon Adventures. Oder auch Milagro, eine spanisch gesungene Version des X & Y-Endings Kiseki.

Ein neues Album von Pokérus Project erschien am 13. April 2020: PokéMemories: Stay Home kam wenige Wochen nach Beginn des ersten Lockdowns heraus und sollte den daheim festsitzenden Fans das Zuhausebleiben erleichtern. Die CD enthält sehr schöne und ruhige Remixe der Heimatstädte aus den ersten sechs Pokémon-Generationen: Von Alabastia über Neuborkia, Wurzelheim und Zweitblattdorf bis hin zu Avenitia und Escissia.

PokéMemories: Stay Home auf Bandcamp

The Legend of Zelda: Link's Awakening Original Soundtrack
Cover von The Legend of Zelda: Link's Awakening Original Soundtrack • © Nippon Columbia Co., Ltd.

Platz 4: The Legend of Zelda: Link's Awakening Original Soundtrack

Zelda: Link's Awakening erschien ursprünglich im Jahr 1993 für den Gameboy: Es war der insgesamt vierte Teil der Reihe, und der erste für unterwegs. Link hat es auf die Insel Cocolint verschlagen, wo er die Instrumente der Sirenen einsammeln muss, um mit ihrer Musik am Ende den geheimnisvollen Windfisch aufzuwecken - so viel zur Story in kürzester Kurzfassung!

Ein vollständiger Soundtrack zu Link's Awakening war damals nicht erschienen. Erst 2016 schaffte es eine kleine Auswahl von wenigen Stücken auf eine Zelda-Compilation, die zum 30-jährigen Jubiläum des Franchise erschienen war. Dann erschien jedoch am 20. September 2019 ein Remake des Spiels für die Nintendo Switch, und diesem Spiel wurde eine dicke Soundtrack-Box gewidmet: The Legend of Zelda: Link's Awakening Original Soundtrack kam am 18. März 2020 in die japanischen Läden und besteht aus vier CDs: Auf zwei Scheiben der Soundtrack der Switch-Version, auf zwei weiteren Silberlingen endlich sämtliche Musik aus dem Gameboy-Original.

Eric Buchholz - A Merry Hyrule Christmas
Cover von A Merry Hyrule Christmas • © Materia Collective LLC

Platz 3: Eric Buchholz - A Merry Hyrule Christmas

Eine weitere Zelda-CD kam pünktlich zur Adventszeit am 26. November 2020 heraus, jedoch leider nur digital: A Merry Hyrule Christmas ist ein sehr schönes Zelda-Weihnachts-Album im orchestralen Klang. Ihr hört zum einen klassische Zelda-Melodien mit neuem winterlichem Touch, aber auch bekannte Weihnachtslieder, in die hier nun Zelda-Elemente eingearbeitet wurden.

Hinter dem Projekt steht übrigens Eric Buchholz, und er ist für Freunde von orchestraler Videogame-Musik kein Unbekannter: Buchholz hatte bereits bei einigen Alben der Reihe Pokémon Reorchestrated seine Finger im Spiel, und auch Zelda begegnet ihm nicht zum ersten Mal, denn bereits 2012 wirkte er bei Twilight Symphony mit, einem orchestralen Remix-Album zu Zelda: Twilight Princess.

A Merry Hyrule Christmas auf Bandcamp

Rare All-Stars - 35th Anniversary Collection
Cover von Rare All-Stars - 35th Anniversary Collection • © Microsoft

Platz 2: Rare All-Stars - 35th Anniversary Collection

Rare, das Entwicklungsstudio, dem wir u.a. Donkey Kong Country und Banjo Kazooie, aber auch Battletoads, Killer Instinct, Perfect Dark oder Conker's Bad Fur Day verdanken, wurde 1985 gegründet. Jetzt, zum 35-jährigen Jubiläum, kam eine digitale Compilation mit Musik aus diversen großen Rare-Spielen heraus. Die Donkey Kong-Reihe fehlt dabei komplett, vermutlich aus rechtlichen Gründen, aber ansonsten ist alles dabei, was Rang und Namen hat.

Erschienen ist die Rare All-Stars - 35th Anniversary Collection am 6. August 2020, und enthalten sind passenderweise genau 35 Titel: 30 Original-Stücke aus verschiedenen Rare-Spielen, wobei es sich teilweise noch um Erstveröffentlichungen handelt, da manche der Spiele damals nie einen eigenständigen Soundtrack-Release genießen durften. Obendrauf kommen noch fünf Bonustitel: Medleys, Remixe und das Opening der Xbox-Spielesammlung Rare Replay.

Rare All-Stars - 35th Anniversary Collection auf Spotify

Ambassadors of Funk - Super Mario Compact Disco (35th Anniversary Edition)
Cover von Super Mario Compact Disco (35th Anniversary Edition) • © Living Beat, Music Manager

Platz 1: Ambassadors of Funk - Super Mario Compact Disco (35th Anniversary Edition)

Nicht nur Rare feierte 2020 seinen 35. Geburtstag, sondern auch der Klassiker Super Mario Bros.. Nintendo ehrte das Meisterwerk mit Jubiläums-Spielen wie Super Mario Bros. 35 und Super Mario 3D All-Stars. Aber auch musikalisch wurden die alten Mario-Spiele geehrt!

Ursprünglich bereits 1993 war mit der Super Mario Compact Disco ein Remix-Album von den Ambassadors of Funk erschienen. Stücke aus Klassikern wie Super Mario Bros. 1 bis 3, Super Mario Land und Super Mario World, aber auch Super Mario Kart und dem Puzzle-Spielchen Mario und Yoshi werden frisch aufgemotzt und teilweise auch mit Lyrics versehen. Die CD, die dabei herauskam, war damals wirklich erfolgreich (für eine Videogame-Remix-CD), und die Single-Auskopplung Supermarioland schaffte es sogar bei uns in Deutschland ganz regulär in die Plattenläden. In die Charts schaffte es der Song bei uns zwar nicht, in England war Supermarioland aber ein Top-10-Titel, genauer gesagt Platz 8, für zwei Wochen ab 31. Oktober 1992. Leider ist heute jedoch kaum noch ein Rankommen an die Original-CD von damals - und genau hier setzt der Re-Release an!

Zwar nur digital, aber am 22. Oktober 2020 erschien die Super Mario Compact Disco neu in einer 35th Anniversary Edition. Das bezieht sich wohlbemerkt auf das 35. Jubiläum von Super Mario Bros., denn die CD ist ja sonst eigentlich erst 27 Jahre alt. Wie auch immer: Ein paar fiktive Radio-Jingles, die bei der Original-CD zwischen den einzelnen Liedern zu hören waren, fehlen in der Jubiläums-Ausgabe. Die Songs selbst sind aber alle komplett wieder zu bekommen, und es sind sogar noch ein paar brandneue Remixe dazugekommen.

Super Mario Compact Disco (35th Anniversary Edition) auf Spotify

Nächster EintragAlle Einträge


Erstellt am 11.01.2021 • Letzte Änderung: 12.01.2021 • ImpressumDatenschutzNach oben